Sie sind hier

Geschichte

Die Geschichte

Der Weinkeller wurde im Jahr 1956 durch eine kleine Gruppe von Weinbauern gegründet, die durch eine besondere Beachtung auf die handwerkliche Qualitätsproduktion bewegt wurde. Er liegt in Mogoro: einem wichtigen Zentrum von Marmilla, bekannt für die landwirtschaftliche Tradition und für die Weberei von Wandteppichen und Teppichen, aber auch für die handwerkliche Holzverarbeitung.

Der Weinkeller von Mogoro vergrub seine Wurzeln in einen fruchtbaren Boden, der besonders für den Anbau von Rebstöcken richtig ist, in dem die wertvollsten lokalen Rebstöcke wachsen: Monica, Semidano, Bovale, Nuragus, Malvasia, Moscato, Vermentino und Cannonau.

Gegründet wurde der Weinkeller von hundertfünfzig Mitgliedern, welche die Rebstöcke mit großer Hingabe pflegen, um außergewöhnlich gute Weine zu erhalten, und deshalb vertrauliche Botschaften von Sardinien geworden sind.

Vortrefflichkeit der Trauben, Geschicktheit bei der Weinherstellung, Pflege bei der Alterung unterscheiden die hergestellten Weine durch die Annehmlichkeit und Zufriedenheit auch bei den anspruchsvollsten Kunden aus allen Ecken der Welt.

Auszeichnungen, Preise und Zertifikate sind Synonym von der außergewöhnlichen Produktion, welche der Weinkeller seit Jahren immer mehr konsolidiert.