Sie sind hier

Moscato

Moscato


Die “Moscati- Weine” stellen eine besonders zahlreiche Rebstockgruppe dar, ferner sind sie besonders bekannt und Spuren und Aufzeichnungen konnte man bereits in antiken Dokumenten finden.

Ihr Ursprungsgebiet ist wahrscheinlich Griechenland, ein Land, das schon in der Antike bekannt für die Herstellung süßer und aromatischer Weine war.
Die Griechen exportierten diese Rebstöcke in ihre Mittelmeerkolonien, wie zum Beispiel nach Süditalien und Magna Grecia; von hier aus verbreitete sie sich rasch in das etruskische und römische Mittelitalien.
Man glaubt ferner, dass der Moscato vielleicht der Stammvater aller Trauben sein könnte, vielleicht der erste Rebstock, der angebaut wurde.

Auf jeden Fall ist es sicher, dass sich im Laufe der Jahrhunderte, eine große Menge von Kreuzungen und Differenzierungen gebildet haben.
Durch bildeten sich neue genetische Linien, die eine eigene Varietät kreierten: weißer Moscato, gelber Moscato, roter Moscato, schwarzer Moscato, Moscato aus Alessandria und viele mehr.

Normalerweise verfügt der Rebstock über kleine Trauben, die Beere ist kugelförmig und von mittlerer Größe, sie verfügt über einen hohen Zuckergehalt und ein entsprechendes Säuregleichgewicht. Der Saft hat einen intensiven und auserlesenen Geschmack, der typisch für diese Varietät ist. Er ist schlechthin ein aromatischer Rebstock.


vitigni image: